Spielräume

Um ausreichend Gelegenheit für individuelle Sessions und freies Spiel zu geben, organisieren wir dieses Jahr vier Spielräume, die unterschiedliche Anregungen und Konzepte bieten.

 

 

SymposiumPLAY SPACE SYMPOSIUM

(täglich 11-21h in der Werkstatt 1)

Die akademischen Beiträge werden dieses Jahr in einem Raum stattfinden, der für BDSM und sexuelle Spiele eingerichtet ist. Die Vortragenden werden vermehrt mit partizipativen Konzepten arbeiten.

Zwischen den Frontlinien und Hinterbühnen der Verkörperung
(Shifting Backstages and Frontlines of Embodiment)

Play-Space-Vortragsreihe kuratiert von Dr. Sacha Kagan

Als Hinterbühnen werden Bereiche unseres Denkens und Handelns bezeichnet, welche der Öffentlichkeit weitestgehend verborgen bleiben, jedoch wesentlichen Einfluss auf unser Verhalten und unsere Kommunikation haben. Oft enthüllt ein Blick hinter die Kulissen (Hinterbühnen) interessante Aspekte in Bezug auf die Motivation, die Mechanismen und die Probleme hinter unserem Handeln und Verhalten im sichtbaren, öffentlichen Auftreten und offenbart die Instrumente und Verbindungen, derer wir uns im Hintergrund bedienen und welch großen Einfluss sie auf unser persönliches und soziales Leben haben. Mehr unter: SYMPOSIUM

Vortragende: Marius Presterud, Dr. Nathalie Blanc, Dr. Peter Banki, Prof. Dr. Regine Herbrik, Dr. Sacha Kagan

 

 

 

SILENT SPACE – KONZERT & SPIELWIESESilent space

(Fr/Sa 13-21h – So 13-19h in der Industriehalle)

Dieser Raum ist eine lichtdurchflutete ehemalige Industriehalle. Inspiriert vom Konzept Ocean of Other, der monatlichen Neumondparty der schwelle7, schaffen hier Licht und Musik eine konzentrierte Atmosphäre für individuelle Aktionen, Prozesse und tiefes Spiel. Drei außergewöhnliche Musiker kreieren Tempo und Rhythmus für ein ständig sich wandelndes Fest.

ACHTUNG: Schweigegebot. Kommunikation nur non-verbal oder mittels geschriebener Mitteilungen. Bitte möglichst in heller oder weißer Kleidung erscheinen!


Installation und Soundscapes: Felix Ruckert 
Musik: Andy Benz, Anna Clementi, Jürgen Grözinger
Stille: Rena; Afsana, Andrea, Hamideh, Marion, Rija, Sarah

 

 

 

 

MONSTER UND DÄMONEN – ROLLENSPIEL-RAUMMonsters

(Fr/Sa 15-21h / So 13-19h – Werkstatt 3+4)

Dieses Jahr wird der Rollenspielraum ein Labyrinth sein, ein Dschungel, eine apokalyptische Wildnis, ein chaotisch-unübersichtliches, neblig-feuchtes und bedrohliches Gebiet, in dem fremdartige Kreaturen ihre Existenz finden: Monster und Dämonen verbergen sich im Dunklen, Raubtiere sind auf der Jagd, Kobolde und Feen spielen mysteriöse Spiele, seltene Pflanzen und Tiere vegetieren im düsteren Licht, möglicherweise gibt es Überfälle fremder Stämme oder Begegnungen mit vergessenen Bewohner_innen des Waldes…Wer weiß?

Ihr seid eingeladen, diese Wildnis zu entdecken und zu erforschen, zu jagen und zu sammeln – oder euch jagen und sammeln zu lassen, euch zu verlieren oder euch zu finden, anzugreifen oder euch zu verteidigen. (Ein allgemeines Safeword wird am Eingang etabliert, der Rest ist euch überlassen – ein Abenteuer auf eigenes Risiko!)

Wir werden für euch ein komplexes Bühnenbild (Design: Kirsty) installieren, ein Wurzel Labyrinth unter einem verzauberten Baum. Wir möchten euch bitten, vor dem Eintreten ein Kostüm und/oder eine Rolle zu kreieren, um das Spiel interessanter zu gestalten: Natürlich sind Forscher_innen, Jäger_innen und auch Regenwald-Tourist_innen willkommen! Aber vielleicht möchtet ihr auch selbst Teil der dortigen Biosphäre werden: Ob Monster, Dämon, Tier oder Pflanze, ob primitive oder hochkomplexe Lebensform – eure Kreativität und Originalität ist gefragt!

Konzept: Felix Ruckert
Künstlerische Leitung, Regie und Besetzung: Anna Natt
Set Design: Kirsty Drury
Performer_innen:  Betty Kil, Bobby, Bonobo Woodland, Charlotte, FABULARASA (www.fabularasa.ch), Felatiosa vulvaris, Frank Fleuchaus, Gabriel Widing, Ines von Art, Jenz Mau, Johan Planefeldt, Julius Elo, L. Chan, Lilly Love, Luna & Sol (www.lunaxsol.com), Mara Morgen, Newman Alexander (formerly London Faerie) (www.newmanalexander.com), Pedro Aybar, Rebecca Jackson, Rosa “Vanth”, Thorsten, Titaan¡, Tua “Salvan von Schratt”, Xana, u.a.

 

 

 

MASSAGE- & KÖRPERARBEITSBÖRSE / SHIBARI LOUNGE / CAFÉMassage space

(Fr+Sa 11-21h – So 11-19h im Czar Hagestolz)

Dies ist ein labyrinthisches Baracken-Ensemble mit Freiflächen und Sonnendeck, welches für Körperarbeit, Bondage und Massagen aller Art eingerichtet ist. Hier können xplore-Besucher_innen sich an einem Treffpunkt begegnen und frei alle Formen von körperlichen Behandlungen tauschen – von professionell bis zu improvisiert und intuitiv, unterstützt von einigen Expert_innen. Hier gibt es auch Möglichkeiten für kreativen Ausdruck und das Spiel mit Materialien. Ein Ort für manuelle Tätigkeit und Entspannung, untermalt von sanfter elektronischer und akustischer Musik.

Leitung: Shadow
Technik: Wilhelmus Franken
Live-Musik: Lorenzo Colocci, Marco Colocci, n.n.
Expert_innen Körperarbeit: Ysel; Anja, Beate, Bettina, Henrik, Jana, Renee

Shadow-Ysel-WS

 

 

Einführungsworkshop:

CHARMANTES AUFWACHEN FÜR KÖRPER UND GEIST
mit Ysel & Shadow
(täglich von 11-12:30h)

 

 

 

Shibari Lounge

SHIBARI LOUNGE

Mit Arlis & Hagen habt Ihr die Möglichkeit, lust- und/oder leidensvolle Fesselungen zu erleben.
Ob in der Luft oder am Boden – die beiden werden Euch mit ihren Seilen umarmen und festhalten.



Photo: © Hubertus Leischner

 

 

Ökologische Müllvermeidung:

Unser Ziel ist es, so ökologisch wie möglich zu wirken: Bitte tue Dein Bestes um Plastik-Müll zu vermeiden. Wenn es gar nicht zu vermeiden ist, bitte alles Mitgebrachte auch wieder mitzunehmen und selbst zu entsorgen. Vielen Dank!

CafeXPLORE CAFÉ & VERPFLEGUNG

Lasst es Euch nicht entgehen, uns in unserem Café innerhalb der MASSAGE TAUSCHBÖRSE (im Czar Hagestolz) zu besuchen. Ihr trefft dort bestimmt alte Bekannte hinter oder vor der Theke oder Ihr findet neue Freund_innen.
Das Café öffnet um 13:00h und schließt gegen 22:00h.

Expert_innen Leibeswohl: Eli; Ali, Hanna, Nadja, Sarah, Tristan, Wera

 

 

 

XPLORE XTRASCostume


STYLING RAUM / KOSTÜMFUNDUS

(FR+SA 15-21h, So 13-19h in der Kutscherstube)

Auf der xplore möchten wir Dich zu mehr Fantasie in Kleidung und Auftreten ermutigen.
Hier kann man sich aufbrezeln und hübsch machen (lassen)!
Wir basteln und verleihen Kostüme und beraten Dich beim Erfinden Deines xplore Charakters. Lasst euch verzaubern!

Stylist_innen: Amy, danielA dorfzaun, Pia u.a.

 

XPLORE FILM SET

(FR+SA 15-21h, So 13-19h im Kutschersaal)

Selbstausdruck vor einer Kamera – entdecke Dich und Deine Fantasien auf einem echten Filmset. Hier geht es darum Intimität zu teilen, sich stolz der Welt zu präsentieren! Ein Kuss oder eine komplette SM Session, ein kleines Tänzchen oder deine individuelle Pornofantasie, alles ist erlaubt.
ACHTUNG: Das Material wird für die xplore-Film Dokumentation verwendet! Werde ein Star in unserem xplore Film, unterstützt vom unserem professionellen Filmteam!
Entwickle eine Idee und mache einen Termin oder komm einfach vorbei!

Film Set Director: Parker Marx

mehr zum Filmkonzept und zur Crew...

 

FÜRCHTET EUCH NICHT – xplore Interviews mit Jana Scherle

Wir möchten wissen, wer ihr seid, wo ihr herkommt und wo ihr hinwollt! Wir möchten euch besser kennenlernen!

Jana wird ein kleines Tischchen beim Restaurant vor dem Börsengebäude aufbauen und euch dort Gelegenheit geben mit ihr zu Plaudern. Setzt euch zu einer gewieften Analystin und lasst euch ausquetschen! Wir möchten Daten erheben und Fakten sammeln. Uns interessieren eure Person, eure Gedanken und Erfahrungen, eure Erkenntnisse! Die gesammelten Informationen werden anonym in die xplore Dokumentation einfliessen. Erzählt uns was!

Konzept und Fragen: Jana Scherle

 

 

 


WICHTIGE HINWEISE:

Soweit nicht speziell angekündigt, muss man sich in den Spielräumen weder im Fetisch-Kostüm zeigen, noch nackt ausziehen. Meist ist leichte, bequeme Kleidung sinnvoll, immer dem entsprechenden Raum bzw. Deinem Spiel angemessen.

Aufgrund der besonderen Atmosphäre der Xplore ist es im Sinne aller Teilnehmenden, dass sich alle am Grundsatz SAFE – SANE – CONSENSUAL (sicherheitsbewusst – bei klarem Verstand – einvernehmlich) orientieren und SaferSex praktizieren. Rücksichtnahme und Eigenverantwortung in diesem Punkt sollte bei einer Veranstaltung für ERWACHSENE eine Selbstverständlichkeit für alle Teilnehmer_innen sein. Wer sich nicht an diese Regeln hält, unverantwortlich handelt oder gar übergriffig wird, wird sofort von der gesamten Veranstaltung ausgeschlossen. Wendet euch bei Bedarf an die Menschen an der Festival-Kasse – wir unterstützen euch gerne.

Bitte beachten: Bitte bring für Dein Spiel Dein eigenes Material mit („Spielzeug", Seile, Decken, Handtücher, Kissen, Yogamatten etc.) – Safer Sex Material steht zur Verfügung.

 

 

alle Photos (Ausmahme: Massagebörse & Shibari Lounge): ©2016 Julia Tham